Zum Inhalt springen

Strahlung messen – mit Radex Obsidian

Mit dem kleinen Multitalent Radex Obsdian ist radioaktive Strahlung messen ein Kinderspiel! Der kleine Szintillationszähler mit grossem (7x7x30mm) CsJ(TI) Kristall passt in jede Hosentasche. Er ist zudem so leicht, dass es keine Ausrede gibt, ihn nicht immer dabei zu haben! Mittlerweile gibt es einige Me-Too-Produkte anderer Hersteller, die aber meistens einen kleineren Kristall (und damit eine geringere Sensibilität & Messgenauigkeit) haben (ich rede von Produkten unter 1000.-). Zudem verfügt keines davon über den grossen und auf höchstem Niveau umgesetzten Funktionsumfang wie der Obsidian.

Strahlung messen mit Dosimeter Radex Obsidian Szintillationsdetektor
Szintillationsdetektor Radex Obsidian – ein wirklich geniales kleines Ding!

Krassen Uran – Hotspot gefunden mit Radex Obsidian – jetzt lesen!

In unsere Rustico Ferien im Frühjahr 2021 im Tessin, nahm ich natürlich auch meinen Obsidian mit. Denn ich wollte ihn jetzt endlich mal in der Natur auf Herz und Nieren prüfen. Zudem wollte ich herausfinden, wie viel besser ich damit radioaktive „Uran – Hotspots“ auffinden kann im Vergleich zu einem Geigerzähler wie dem RD1008!

Auf einer kleinen Wanderung rund um Vergeletto TI fand ich sogar 3! solche Hotspots innert nur 30min.! Was mich dabei erstaunte ist, wie rasch und einfach das war! Dies ist primär der sehr schnellen SEARCH Funktion des Obsidian zu verdanken. Du kannst die „Search Time“ von 1s bis z.Bsp. 10s einstellen (höher macht keinen Sinn, dafür hast du ja den Mess-Modus mit dem Summen-Zeichen).

Was mir bei dem Ausflug auch wieder klar bewusst gemacht wurde: selber Strahlung messen zu können, dazu sollte jeder eigenverantwortliche Bürger in der Lage sein!

Hier nun das erste Video vom ersten und auch krassesten Hotspot den ich fand:

Krassen Uran-Hotspot gefunden mit Radex Obsidian

Mit den drei Videos möchte ich dir nur beweisen, wie gut sich der Radex Obsidian in der SEARCH Funktion (das ist die Lupe unten links) bewährt. In dieser Einstellung würde z.Bsp. der Zoll ein verdächtiges Fahrzeug absuchen! Es geht darum z.Bsp. alle 1-3s den aktuellsten Messwert anzuzeigen. Es geht nicht darum einen möglichst genauen Messwert zu haben, sondern möglichst schnell etwas Radioaktives zu lokalisieren. Dieser Messwert schwankt natürlich beträchtlich.

Wenn du etwas genau messen willst (also geringere Schwankung des Messwertes), musst du den Menüpunkt MEASURE (das Summenzeichen unten in der Mitte) auswählen, oder die Gamma-Beta Mess Funktion. Das braucht aber dann logischerweise mehr Zeit!

Radioaktivität in der Natur finden – der zweite Hotspot

Als ich auf besagter Wanderung nur 50m vom ersten krassen Hotspot entfernt, dem Weg entlang weiterging, tickte es schon wieder wie wild:-). Nun, ich fand eine weitere Stelle mit erhöhtem Urangehalt im Gestein.

In der Natur ist fast alles ganz schwach radioaktiv – es macht irre Spass dem nachzuforschen!

Da nur CPS oder CPM Werte wirklich vergleichbar sind von Gerät zu Gerät, habe ich den Szinti so eingestellt. Natürlich kannst du auch in uSv/h messen (Energie kompensiert!).

Weitere hochinteressante Stelle mit hoher Strahlung gefunden

Die Wanderung ging weiter und eine längere Zeit blieb die Anzeige des Obsidian bei 16-22 CPS, also im normalen Bereich (in den Bergen). Dann ging der Wanderweg in die Schlucht hinunter. Kurz vor der Brücke die über den Wildbach führte viel mir von Weitem eine imposante Stelle auf. Ich dachte noch, dass da wieder ein höherer Wert zu messen sein könnte. Als ich jedoch auf der Höhe der Stelle war, erschrak ich trotzdem ab dem sofort emporschnellenden Wert von 40 CPS (ich war noch 4m vom Fels weg). Auf der ganzen Länge dieser Stelle mit der Fels-Abbruchstelle, war der Wert sehr hoch. Doch am besten siehst du dir gleich das Video an:

Radioaktive Stellen findest du mit dem Radex Obsidian sehr schnell und einfach!

Ich weiss nicht wie du so unterwegs bist, ich jedoch bin immer hell begeistert, wenn ich solche Hot-Spots in der Natur finde. Es ist einfach etwas sehr Spannendes und es hat auch etwas mit Schatzsuche und Abenteuer zu tun. Nicht zuletzt auch darum, weil es nicht ganz ungefährlich ist:-)

Willst auch du in Zukunft selber radioaktive Strahlung messen können, so könnte der Obsidian ev. eine ideale Lösung für dich sein! Wenn du nicht ganz sicher bis, welches Messgerät das richtige für dich ist, so darfst du mich gerne kontaktieren. Bitte rufe mich aber nicht planlos an!